Peclavus Entspannung

Alles für Dein körperliches Wohlbefinden

In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft ist es von besonderer Relevanz, sich auch mal etwas Gutes zu gönnen. Das körperliche Wohlbefinden ist wichtig, damit du ausgeglichen und erholt den Tag bestreiten kannst. Es kommt zusätzlich der eigenen Schönheit zugute. Hier gibt es viele Möglichkeiten, um sich die nötige Auszeit zu nehmen, damit du etwas für das eigene Wohlbefinden machen kannst. Dies kann eine Fusscreme oder Handcreme sein, die deine strapazierte Haut regeneriert und vieles mehr. Ein Überblick über die Möglichkeiten folgt im weiteren Verlauf des Textes

Dem Alltagsgrau entfliehen und das Wohlbefinden entdecken

Eine Möglichkeit, um das eigene körperliche Wohlbefinden zu steigern, ist Sport. Durch tägliche Bewegung werden Glückshormone ausgeschüttet, wie zum Beispiel Endorphine und Serotonin, die dich auf Dauer glücklich machen werden. Es stärkt dein Selbstvertrauen und kommt deiner Gesundheit zugute. Sport hilft zusätzlich dabei, den Alltagsstress zu vergessen. Die Bewegung macht den Kopf frei, sodass du dich von den täglichen Strapazen des Alltags und des Berufslebens erholen kannst. Solltest du somit mal einen schlechten Tag haben, so kannst du eine Runde laufen gehen, damit sich deine Gedanken nicht im Kreis bewegen.

Wie wäre es abseits von Sport mit einem Wellnesstag? Burnout ist heutzutage ein weit verbreitetes Phänomen der Leistungsgesellschaft. Dabei kannst du aktiv gegen diese Gefahren vorgehen, indem du auf dein körperliches Wohlbefinden achtest. Lege regelmäßig Tage fest, an denen du nicht erreichbar bist und dir eine Auszeit nimmst. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Du kannst es mit einem Saunabesuch in die Tat umsetzen oder mit einem warmen Bad zu Hause. Zusätzlich kannst du etwas für deine Schönheit machen. Setzte dir eine Gesichtsmaske auf und verwöhne raue Hände mit einer Handcreme und vergiss nicht die Fusscreme, um den Tag perfekt zu machen.

Es ist wichtig, die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen zu können. Dabei ist dies gar nicht immer so leicht, wie wir es im ersten Moment vermuten. Oftmals hören wir nicht auf die Warnsignale unseres Körpers, weil wir im Stress sind und eben im Alltag funktionieren müssen. Deshalb kannst du mit einigen Übungen lernen, deinen Körper besser wahrzunehmen. Auf diese Weise kannst du ergründen, ob es dir an etwas mangelt oder, ob du eine Auszeit brauchst. Mit Achtsamkeitsübungen kannst du lernen deinen Körper besser wahrzunehmen. Es gibt diesbezüglich eine spezifische Übung, nämlich die bewusste Körperwahrnehmung, die im englischen Sprachraum unter dem Begriff Bodyscan bekannt ist. Dabei nimmst du dir Zeit, um deinen Körper bewusst wahrzunehmen. Du konzentrierst dich ausschließlich auf deine Gefühle, Gedanken und deinen Körper. Achte jedoch darauf, dass du keine Wertung machst. Es geht lediglich um die achtsame Selbstwahrnehmung.

Schlusswort

Nur zu oft vergessen wir, dass unser Körper das Vehikel ist, welches uns durchs Leben bringt. Achten wir nicht genug auf unseren Körper, so kann sich die Lebensqualität verringern. Deshalb solltest du achtsam mit dir selbst umgehen und dir die nötige Zeit nehmen, wenn du dich überfordert oder gestresst fühlst. Es muss dabei gar nicht erst so weit kommen! Du kannst, unabhängig von deinem inneren Wohlbefinden, Tage einplanen, an denen du dir Zeit für dich nimmst. Du kannst auf diese Weise präventiv vorgehen und verhindern, dass Überlastung sich breit macht.


Top-Produkte